Antoine Charbonneau-Demers mit dem Prix Robert-Cliche du premier roman 2016 ausgezeichnet

Soeben ist der Debütroman von Antoine Charbonneau-Demers erschienen, für den der Autor mit dem Prix Robert-Cliche du premier roman 2016 ausgezeichnet wurde. Coco (VLB éditeur) erzählt vom Aufeinandertreffen eines Jungen vom Land mit einer bekannten Schauspielerin, die in New York

Antoine Charbonneau-Demers mit dem Prix Robert-Cliche du premier roman 2016 ausgezeichnet

Soeben ist der Debütroman von Antoine Charbonneau-Demers erschienen, für den der Autor mit dem Prix Robert-Cliche du premier roman 2016 ausgezeichnet wurde. Coco (VLB éditeur) erzählt vom Aufeinandertreffen eines Jungen vom Land mit einer bekannten Schauspielerin, die in New York

Suzanne Aubry in der Librairie du Québec in Paris zu Gast, 1. Oktober 2016

Am Samstag, den 1. Oktober 2016, ist die Autorin von Ma vie entre tes mains von 14 bis 16 Uhr in der Librairie du Québec (30, rue Gay Lussac, 75005 Paris) zu Gast, um ihren Roman vorzustellen. Er erschien soeben

Suzanne Aubry in der Librairie du Québec in Paris zu Gast, 1. Oktober 2016

Am Samstag, den 1. Oktober 2016, ist die Autorin von Ma vie entre tes mains von 14 bis 16 Uhr in der Librairie du Québec (30, rue Gay Lussac, 75005 Paris) zu Gast, um ihren Roman vorzustellen. Er erschien soeben

Finalisten für den Prix des cinq continents de la Francophonie 2016

Für den Prix des cinq continents de la Francophonie sind in diesem Jahr wieder zehn Autoren mit ihren Romanen nominiert. Aus Québec haben es vier Autoren unter die Nominierten geschafft: Kim Thúy mit ihrem Roman Vi (Libre Expression), Suzanne Aubry

Finalisten für den Prix des cinq continents de la Francophonie 2016

Für den Prix des cinq continents de la Francophonie sind in diesem Jahr wieder zehn Autoren mit ihren Romanen nominiert. Aus Québec haben es vier Autoren unter die Nominierten geschafft: Kim Thúy mit ihrem Roman Vi (Libre Expression), Suzanne Aubry

kurz informiert: Guillaume Morissette‘s Roman New tab liegt in französischer Übersetzung vor

New tab wurde 2014 vom Verlag Véhicule Press veröffentlicht, nun liegt der Roman von Guillaume Morissette in der französischen Übersetzung von Daniel Grenier bei Boréal mit dem Titel Nouvel onglet vor. Weitere Informationen: http://www.editionsboreal.qc.ca/catalogue/livres/nouvel-onglet-2514.html

kurz informiert: Guillaume Morissette‘s Roman New tab liegt in französischer Übersetzung vor

New tab wurde 2014 vom Verlag Véhicule Press veröffentlicht, nun liegt der Roman von Guillaume Morissette in der französischen Übersetzung von Daniel Grenier bei Boréal mit dem Titel Nouvel onglet vor. Weitere Informationen: http://www.editionsboreal.qc.ca/catalogue/livres/nouvel-onglet-2514.html

tromper-martine-j-dummer

quélesen: Tromper Martine von Stéphane Dompierre

Heutzutage kurz vorm Burnout zu stehen scheint eher dazuzugehören, anstatt eine Ausnahme zu sein. Wenn der Arzt die Anzeichen dafür erkennt und einem empfiehlt, zwei Monate Auszeit zu nehmen, dann macht man das besser auch. Nicolas, 42, packt also seine

tromper-martine-j-dummer

quélesen: Tromper Martine von Stéphane Dompierre

Heutzutage kurz vorm Burnout zu stehen scheint eher dazuzugehören, anstatt eine Ausnahme zu sein. Wenn der Arzt die Anzeichen dafür erkennt und einem empfiehlt, zwei Monate Auszeit zu nehmen, dann macht man das besser auch. Nicolas, 42, packt also seine

Festival Québec en toutes lettres, 29. September-9. Oktober 2016

Zum 7. Mal findet in Québec (Stadt) das Festival Québec en toutes lettres statt. Zwischen dem 29. September und dem 9. Oktober 2016 steht der Kriminalroman im Fokus, wenn sich 91 Autoren und 62 Künstler treffen und ein vielseitiges Programm

Festival Québec en toutes lettres, 29. September-9. Oktober 2016

Zum 7. Mal findet in Québec (Stadt) das Festival Québec en toutes lettres statt. Zwischen dem 29. September und dem 9. Oktober 2016 steht der Kriminalroman im Fokus, wenn sich 91 Autoren und 62 Künstler treffen und ein vielseitiges Programm

Interview mit Andreas Jandl

Wie entdeckt man eine Literatur am anderen Ende des Atlantiks und entscheidet dann, diese für den deutschen Leser zugänglich zu machen? Andreas Jandl weiß darauf Antworten zu nennen. Über das Studium der Theaterwissenschaften an der Universität von Québec in Montréal

Interview mit Andreas Jandl

Wie entdeckt man eine Literatur am anderen Ende des Atlantiks und entscheidet dann, diese für den deutschen Leser zugänglich zu machen? Andreas Jandl weiß darauf Antworten zu nennen. Über das Studium der Theaterwissenschaften an der Universität von Québec in Montréal