quélesen

Le facteur de l’espace von Guillaume Perreault

Bob fühlt sich am wohlsten, wenn alles seinen gewohnten Gang geht. Denn wenn er Tag für Tag die Post im Universum auf der immer selben Route verteilt, weiß er ganz genau, was ihn erwartet. Doch an diesem Morgen schickt ihn sein Boss auf eine andere Route. Allein...

Übersetzung

Weiterer Titel von Élise Gravel auf Deutsch erhältlich

Soeben ist bei Tulipan die Käferkolonne von Élise Gravel erschienen. Das Sachbilderbuch, das Les 400 coups 2021 in Québec veröffentlicht hat, wurde von Anne-Kathrin Häfner ins Deutsche übersetzt. Es folgt auf die Pilzparade, die der Tulipan Verlag bereits im Sommer...

rund ums geschriebene Wort

Verfilmung von Kim Thúys Debütroman

Seit der Veröffentlichung von Kim Thúys Roman ru 2009 bei Libre Expression wurde er in viele Sprachen übersetzt, u.a. von Andrea Alvermann und Brigitte Große für den Kunstmann Verlag, und mehrfach ausgezeichnet. Jetzt wurde er von Regisseur Charles-Olivier Michaud...

quélesen

Ce qu’on respire sur Tatouinevon Jean-Christophe Réhel

In Ce qu’on respire sur Tatouine lässt ein verträumter Erzähler in seinen Alltag blicken, der auf der einen Seite durch den Versuch gekennzeichnet ist, Normalität walten zu lassen, und auf der anderen Seite durch die Realität, die aufgrund seiner Atemwegserkrankung...

allgemein

Rückblick: Zehn Jahre quélesen

Auf meinem Literaturblog dreht sich seit zehn Jahren alles um die Québecer Literatur. Auch 2023 wurden diverse Auszeichnungen vergeben, so einige Bücher ins Englische, Deutsche und andere Sprachen übersetzt und es flogen auch Autoren und Dichterinnen über den...

Übersetzung

Tiohtiá:ke von Michel Jean auf Deutsch verfügbar

Nachdem Tiohtiá:ke von Michel Jean 2021 bei Libre Expression in Québec und diesen Herbst bei Seuil in Frankreich erschienen ist, gibt es ihn seit Kurzem auch in der deutschen Übersetzung von Michael von Killisch-Horn beim Wieser Verlag. Weitere Informationen gibt...

rund ums geschriebene Wort

Vergabe der Auszeichnungen des CEAD 2023

Die Preisträgerinnen und Preisträger der diesjährigen Auszeichnungen des CEAD sind Rébecca Déraspe, David Paquet und Thomas Dufour. Rébecca Déraspe hat für ihr Stück Les glaces (Ta Mère) den Prix Michel-Tremblay erhalten, David Paquet wurde für sein Stück L’éveil...