Lyriktagung im Literaturhaus Halle, 5.-7. November 2021

Vom 5. bis 7. November findet im Literaturhaus Halle die Konferenz „Was setzt über, wenn Gedichte übersetzt werden …“ mit übersetzenden Dichter·innen und dichtenden Übersetzer·innen statt. Am Samstag, den 6. November, stellen Jennifer Dummer und Andreas Jandl im zweiten Teil des Panels von 14 bis 16 Uhr ihr TOLDEDO-Journal „Joséphine Bacon, Nomadin der Tundra & Bewohnerin der Stadt“ vor. Der Gedichtband Uiesh. Irgendwo ist vor Kurzem im KLAK Verlag erschienen.

Die Konferenz ist ein Projekt von Netzwerk Lyrik e.V. in Kooperation mit TOLEDO und Literaturhaus Halle/Saale. Sie ist öffentlich. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen gibt es auf literaturhaus-halle.de.