Émilie und das kleine Restaurant, ein Roman von Annie L’Italien

Auf der Frankfurter Buchmesse 2021 übernimmt Kanada die Rolle des Ehrengasts. In den letzten Monaten sind bereits einige Bücher von kanadischen Autor*innen in deutscher Übersetzung erschienen. Im Auftrag der Botschaft von Kanada in Deutschland werden an dieser Stelle ausgewählte Titel vorgestellt, die im Rahmen von Kanadas Präsenz bei der Leipziger Buchmesse 2020 präsentiert worden wären.

Im Montréaler Stadtteil Saint-Henri plant Émilie die Eröffnung ihres Restaurants. Das perfekte Lokal ist gefunden, das Konzept steht und sie kann sich auf die Unterstützung ihrer Familie verlassen. Was fehlt, ist die Schützenhilfe durch einen erfahrenen Koch. Um Chef Brummbär auf ihre Seite zu bekommen, serviert sie ihm eine Woche lang ein Drei-Gänge-Menü. Inspiration für die Rezepte findet sie in einem abgenutzten grünen Koffer, der bei Renovierungsarbeiten im Haus aufgetaucht ist. Er enthält Dokumente und Erinnerungen von mindestens zwei verschiedenen Frauen, denen das Kochen genauso viel bedeutete wie Émilie.

Es ist 1967. In Saint-Henri lebt Hélène mit ihren beiden Kindern. Seit sie sich von ihrem zunehmend abwesenden Ehemann getrennt hat, muss sie sich ohne ihn durchschlagen und macht das Kochen zu ihrem Beruf.

Es ist 1943. Marie-Juliette wohnt mit ihrer großen Familie im Arbeiterviertel Saint-Henri. Sie ist die älteste Tochter und unterstützt ihre religiöse Mutter beim Einkaufen und Kochen. Sie träumt davon, Chefköchin zu werden, ein Traum, dessen Erfüllung in greifbare Nähe rückt, als sie auf den Restaurantbesitzer Leon trifft.

Die Hauptfiguren in Annie L’Italiens Roman Émilie und das kleine Restaurant leben zu verschiedenen Zeiten in Saint-Henri. Dennoch ähnelt sich einiges in ihren jeweiligen Leben: Sie besorgen frische Zutaten auf dem Atwater-Markt, bekochen ihre Familien und verfolgen entschlossen ihre Ziele. Die Autorin aus Québec, Kanada, erzählt mit viel Gefühl und einer Prise Humor von den Höhen und Tiefen im Leben von Marie-Juliette, Hélène und Émilie. Außerdem fügt sie viele Rezepte ein, die Lust aufs Nachkochen machen.

 

 

Annie L’Italien: Émilie und das kleine Restaurant
Aus dem Französischen von Isabella Bautz
Roman, Diana Verlag
ISBN 978-3-453-36055-6
272 Seiten, 9,99 €