Ein Leben mehr, ein Roman von Jocelyne Saucier

Auf der Frankfurter Buchmesse 2021 übernimmt Kanada die Rolle des Ehrengasts. In den letzten Monaten sind bereits einige Bücher von kanadischen Autor*innen in deutscher Übersetzung erschienen. Im Auftrag der Botschaft von Kanada in Deutschland werden an dieser Stelle ausgewählte Titel vorgestellt, die im Rahmen von Kanadas Präsenz bei der Leipziger Buchmesse 2020 präsentiert worden wären.

Ted, Charlie und Tom blicken auf ein langes Leben zurück, voller Verluste und krankheitsbedingten Einschränkungen. Der Drang nach Freiheit hatte sie in die Abgeschiedenheit des Waldes geführt. Sie haben sich dort eingerichtet, wohnen in einfachen Hütten und bekommen den Freiraum, den sie brauchen und Gesellschaft, wenn sie wollen. Immer dabei sind ihre Hunde. Im Wald leben sie nach ihren Regeln. Das bedeutet auch, dass jeder selbst über seinen Tod bestimmt, das hatten sie gemeinsam so vereinbart. Ted ist der erste, der diese Entscheidung getroffen hat.

Das ruhige Leben der kleinen Gemeinde wird bald von einer Fotografin aus Toronto gestört. Sie hatte gehofft, Ted dort zu finden, weil sie glaubt, er sei derjenige, der immer wieder in den Erzählungen von Überlenden der Großen Brände von 1916 auftaucht. Das Feuer war mit zerstörerischer Wucht über den Norden Ontarios gezogen und hatte ganze Dorfgemeinden überrascht. Geblieben sind Bilder der Zerstörung und schmerzliche Verluste. Die Fotografin hat zahlreiche Zeitzeugen bereits getroffen und mit der Kamera porträtiert. Ted war der letzte auf ihrer Liste, doch sie würde ihn nicht mehr treffen und das Rätsel um ihn wohl nicht mehr lösen können.

Charlies und Toms Ruhe wird erneut gestört, als ihr Kontakt zur Außenwelt nicht nur Vorräte, sondern auch eine zierliche, 80-jährige Frau vorbeibringt. Ihr Leben soll nach Jahrzehnten im Altersheim nun endlich beginnen.

Jocelyne Saucier, die aus Clair in Nouveau Brunswick kommt und heute im Norden Québecs lebt, hat in ihrem Roman Ein Leben mehr einen Ort geschaffen, an dem sich Menschen fernab von gesellschaftlichen Konventionen treffen und erkennen, was im Leben wirklich zählt. Eine Hommage an die Natur, die Freiheit und die Liebe.

Die Erstausgabe der deutschen Fassung ist 2015 beim Insel Verlag erschienen. 2020 kam die Verfilmung des Romans in Kanada ins Kino.

 

 

Jocelyne Saucier: Ein Leben mehr
Aus dem Französischen von Sonja Finck
Taschenbuch, Insel Verlag
ISBN 978-3-458-36189-3
192 Seiten, 10,00 €