Prix des libraires du Québec 2017 vergeben - quélesen
6802
post-template-default,single,single-post,postid-6802,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.8,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Prix des libraires du Québec 2017 vergeben

Im Mai 2017 wurden in den Kategorien „Roman aus Québec“, „Roman außerhalb von Québec“ und „Dichtung aus Québec“ die Siegertitel mit dem Prix des libraires du Québec ausgezeichnet. In den ersten beiden Kategorien waren es Le plongeur von Stéphane Larue (Le Quartanier) und Station eleven von Emily St. John Mandel (Vintage), in der Kategorie „Dichtung“, für die in diesem Jahr zum letzten Mal eine eigene Veranstaltung organisiert wurde, ging la mèche von Sébastien B. Gagnon (L‘Oie de Cravan) als Sieger hervor.
Im nächsten Jahr wird es nur eine Gala geben, auf der die Preisträger in mehreren Sparten bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen zum Prix des libraires du Québec gibt es hier.