Nominierungen für die Prix littéraires du Gouverneur général 2015

Für die diesjährigen Prix littéraires du Gouverneur général wurden die Nominierungen in sieben Kategorien in den beiden Landessprachen bekannt gegeben. Fünf frankokanadische Romane sind nominiert. Es sind Six degrés de liberté von Nicolas Dickner (Alto), À la recherche de New Babylon von Dominique Scali (La Peuplade), La fabrica von Marilyne Fortin (Québec Amérique), Sèna von Françoise de Luca (Marchand de feuilles) und Traité de peaux von Catherine Harton (Marchand de feuilles). In der Kategorie „Dichtung (französisch)“ gibt es ebenfalls fünf Nominierte. Es sind Tête première dos contre dos von Martine Audet (Noroît), Les trésors tamisés von François Baril Pelletier (L’Interligne), Langue maternelle von Jean-Philippe Dupuis (Le lézard amoureux), La carte des feux von René Lapierre (Les Herbes rouges) und Le mal du pays est un art oublié von Joël Pourbaix (Noroît).
In der Kategorie „Übersetzung aus dem Französischen ins Englische“ sind nominiert David Scott Hamilton mit Captive (House of Anansi), Lazer Lederhendler mit The Lake (House of Anansi), Rhonda Mullins mit Twenty-One Cardinals (Coach House Books), Susan Ouriou und Christelle Morelli mit Stolen sisters: The story of two missing girls, their families and how Canada has failed indigenous women (HarperCollins) und Donald Winkler mit Montcalm & Wolfe: Two men who forever changed the course of Canadian History (HarperCollins).
Es wird jeweils sieben Preisträger der französischen und der englischen Sprache geben. Die Gewinner der mit 25.000 $ dotierten kanadischen Literaturpreise werden am 28. Oktober 2015 verkündet.

Weitere Informationen und die Nominierungen in der Übersicht gibt es auf livresgg.ca.