Prix littéraires du Gouverneur général 2016, die Nominierungen

Die Nominierungen für die diesjährigen Prix littéraires du Gouverneur général wurden veröffentlicht. In der Kategorie „französischsprachiger Roman aus Kanada“ wurden Au péril de la mer von Dominique Fortier (Alto), Blanc dehors von Martine Delvaux (Héliotrope), La femme qui fuit von Anaïs Barbeau-Lavalette (Marchand de feuilles), L’année la plus longue von Daniel Grenier (Le Quartanier) und Les enfants de Liverpool von Hugues Corriveau (Druide) nominiert.
Folgende englischsprachige Romane wurden nominiert: Do not say we have nothing von Madeleine Thien (Alfred A. Knopf Canada), The break von Katherena Vermette (House of Anansi), The parcel von Anosh Irani (Alfred A. Knopf Canada), Willem de Kooning’s paintbrush von Kerry Lee Powell (HarperCollins Publishers) und Yiddish for pirates von Gary Barwin (Random House Canada).
Die insgesamt 14 Siegertitel werden am 25. Oktober 2016 verkündet.

Weitere Informationen sowie weitere Nominierungen gibt es hier.