Salon du livre in Paris, 21.-24. März 2014

Heute startete der Salon du livre in Paris. In den nächsten drei Tagen dreht sich in der französischen Hauptstadt alles ums Buch. Auch Verlage und Autor*innen aus Québec sind vor Ort. Von XYZ éditeur sind z.B. Jocelyne Saucier, die 2011 den Prix des cinq continents de la Francophonie für ihren Roman Il pleuvait des oiseaux erhalten hat, und Lucie Lachapelle, die 2011 mit dem Prix France-Québec für Rivière Mékiska ausgezeichnet wurde, am Stand von Québec Edition anwesend. Ebenfalls vor Ort ist Catherine Leroux, die mit ihrem Roman Le mur mitoyen (Alto) final für den Prix France-Québec 2014 nominiert ist. Die Gewinnerin des Prix France-Québec des vergangenen Jahres, Marie Hélène Poitras, ist ebenfalls auf dem Salon du livre anzutreffen, um den Preis für ihren Roman Griffintown entgegenzunehmen. Rund 20 Autor*innen aus Québec und dem frankofonen Teil Kanadas sind in diesem Jahr auf dem wichtigsten Literaturereignis für das frankofone Buch anzutreffen.

Weitere Informationen zum Salon du livre in Paris gibt es auf livreparis.com. Weitere Informationen zu den Verlagen aus Québec, die auf dem Salon du livre anwesend sind, gibt es hier.