Naomi Fontaine für den Publikumspreis des Salon du livre in Genf nominiert - quélesen
7549
post-template-default,single,single-post,postid-7549,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Naomi Fontaine für den Publikumspreis des Salon du livre in Genf nominiert

Vom 25. bis zum 29. April 2018 fand in Genf der Salon du livre statt. Vor Ort war Naomi Fontaine, die bei Mémoire d‘encrier bereits ihren zweiten Roman veröffentlicht hat. Mit Manikanetish war sie für den Publikumspreis nominiert. Er wurde 2017 ins Leben gerufen, um einen Roman in französischer Sprache zu ehren und ist mit 5000 Schweizer Franken dotiert. Eine Jury aus 10 Leuten, die sich aus Besuchern und Freunden der Buchmesse zusammensetzt, wählt den Siegertitel.

Weitere Informationen zum Publikumspreis und zum Salon du livre gibt es hier.