Verfilmung von Gaétan Soucys Erfolgsroman La petite fille qui aimait trop les allumettes - quélesen
6885
post-template-default,single,single-post,postid-6885,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Verfilmung von Gaétan Soucys Erfolgsroman La petite fille qui aimait trop les allumettes

Bis zum September 2016 dauerten die Dreharbeiten für die Verfilmung des Romans La petite fille qui aimait trop les allumettes an. Gedreht wurde in Montréal und den Laurentides. Der Roman von Gaétan Soucy, der als Grundlage diente, erschien 1998 und wurde in über 20 Sprachen übersetzt. Auf die Filmleinwand brachten ihn nun der Produzent Marcel Giroux und der Filmemacher Simon Lavoie. Er wurde vor Kurzem auf dem Festival international du film in Toronto gezeigt.