Festival du premier roman in Chambéry, die Leser entscheiden

Beim Festival du premier roman in Chambéry entscheidet die Leserschaft über das Programm und das schon seit 30 Jahren. Es ist eine Plattform für die ersten Romane von französischsprachigen Autor·innen.
Im Juni werden auf dem Festival ausgewählte Debütromane, auch aus Québec, ausgezeichnet. Chancen auf den Sieg haben À l‘abri des hommes et des choses von Stéphanie Lapointe (Québec Amérique), Farö von Marie-Christine Boyer (Triptyque), Les sanguines von Elsa Pépin (Alto), Le nid de pierres von Tristan Malavoy (Boréal) und Les murailles von Erika Soucy (VLB éditeur), die es in die Vorauswahl geschafft haben.

Weitere Informationen gibt es hier.