Final nominiert für den Grand Prix du livre de Montréal 2016 sind…

…Anaïs Barbeau-Lavalette mit La femme qui fuit (Marchand de feuilles), Simon Brousseau mit Synapses (Le Cheval d’août), Kelly Norah Drukker für ihren Gedichtband Small fires (McGill-Queen’s University Press), Natasha Kanapé Fontaine für ihren Gedichtband Bleuets et abricots (Mémoire d’encrier) und Juliana Léveillé-Trudel mit Nirliit (La Peuplade).
Vergeben wird der Grand Prix du livre de Montréal am 14. November in der Chapelle historique du Bon-Pasteur in Montréal. Der Preis ist mit 15.000 $ dotiert und wird jährlich vergeben.

Weitere Informationen gibt es hier.