Der Prix Hervé Foulon du livre oublié geht an Denis Thériault - quélesen
2057
post-template-default,single,single-post,postid-2057,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Der Prix Hervé Foulon du livre oublié geht an Denis Thériault

Es ist ein Preis, der einem veröffentlichten, qualitativ hochwertigen aber dennoch vergessenen Buch eine zweite Chance ermöglicht. Der Autor, der den Prix Hervé Foulon du livre oublié erhält, bekommt ein Preisgeld in Höhe von 5.000 $ sowie eine Unterstützung für die Druckkosten einer Neuauflage des Buches. In diesem Jahr ging der Preis an Denis Thériault und seinen Roman L’iguane (XYZ éditeur).
Der Roman erschien 2010 in deutscher Übersetzung von Saskia Bontjes van Beek mit dem Titel Das Lächeln des Leguans bei dtv.