Audrée Wilhelmy mit dem Prix Sade ausgezeichnet

Der Prix Sade ehrt ein zeitgenössisches Werk, das in der Tradition des Marquis de Sade verfasst ist. Seit 2001 wird er in Frankreich vergeben. In diesem Jahr ging der Preis an Audrée Wilhelmy und ihren Roman Les sangs (erschieneb bei Grasset in Frankreich). Ebenfalls ausgezeichnet wurde Jean-Noël Orengo für seinen Roman La fleur du capital.