Die Halbfinalisten für den Prix du festival de la poésie Montréal sind …

Martine Audet mit Des voix stridentes ou rompues (Noroît), Roger Des Roches mit La cathédrale de tout (Les Herbes rouges), Annie Lafleur mit Rosebud (Le Quartanier), Étienne Lalonde mit Vivier, Claude (Les Herbes rouges), Bertrand Laverdure mit Cascadeuse (La courte échelle), Alexie Morin mit Chien de fusil (Le Quartanier), Michaël Trahan mit Noeud coulant (Le Quartanier) und François Turcot mit Mon dinosaure (La Peuplade).
Der Prix du festival de la poésie honoriert ein Gedichtband, der im vergangenen Jahr veröffentlicht wurde. Drei Juroren aus den Bereichen Buchhandlung, Bibliothek und Lehre sitzen in der Jury. Pünktlich zum 15. Festival de la poésie in Montréal werden vier Finalisten bekannt geben. Während des Festivals wird dann der Gewinner gekürt, der 1.000 $ erhält.