Prix de la nouvelle Radio-Canada 2014

Den diesjährigen Prix de la nouvelle Radio-Canada erhält Sarah Desrosiers, eine junge Autorin aus Rawdon, für ihre Kurzgeschichte „Un entrefilet“. Bereits vor zwei Jahren war sie mit der Kurzgeschichte „L’indécence“ unter den Finalisten für den Prix de la nouvelle Radio-Canada. Dieses Mal konnte sie sich mit einer Kurzgeschichte über eine einsame ältere Dame gegen die rund 900 anderen eingesandten Texte durchsetzen und die Jury überzeugen.
Dotiert ist der Preis u.a. mit 6.000 $. Zudem erscheint „Un entrefilet“ in der Aprilausgabe des Magazins enRoute der Fluggesellschaft Air Canada. Sarah Derosiers wird auch zu Gast beim Montréaler Literaturfestival Metropolis bleu sein, das im Mai stattfindet.