Nominierungen für den Prix littéraire France-Québec 2014

Die Nominierungen für den Prix littéraire France-Québec wurden bekannt gegeben. Die sieben in Quebec erschienenen Romane, die von der Jury ausgewählt wurden, sind Le mur mitoyen von Catherine Leroux (Alto), Chanson française von Sophie Létourneau (Le Quartanier), L’équation du temps von Pierre-Luc Landry (Druide), Les sangs von Audrée Wilhelmy (Leméac), Frères von David Clerson (Héliotrope), L’enfant qui savait parler la langue des chiens von Joanna Gruda (Boréal) und Jeanne chez les autres von Marie Larocque (Tête première).

Am 20. März, pünktlich zum Salon du livre in Paris, werden aus diesen Romanen drei ausgewählt, die in die finale Runde gehen. Der Gewinner wird von Lesern aus Frankreich bestimmt und im Oktober bekannt gegeben.

Weitere Informationen zum Preis und zum Ablauf gibt es hier.