Nominierungen für den Prix France-Québec 2021

Von sieben Romanen der Vorauswahl haben es Mon frère Paul von Marité Villeneuve (Del Busso), Théo à jamais von Louise Dupré (Héliotrope) und L’œil de Jupiter von Tristan Malavoy (Boréal) in die finale Runde für den Prix France-Québec 2021 geschafft. An wen die Auszeichnung geht, wird am 17. November bekannt gegeben.

Weitere Informationen gibt es auf francequebec.fr.