Prix littéraire des enseignant.e.s de français AQPF-ANEL 2021 vergeben

Der Prix littéraire des enseignant.e.s de français AQPF-ANEL ging in diesem Jahr an Karine Gottot & Mathieu Lampron (Ill.) für Pause Philo, tome 1 : Les Oizofilos (Bayard Canada) in der Kategorie „Bilderbuch, 5 bis 8 Jahre“, an François Barcelo & Jean Morin (Ill.) für Napoléon Ratté, président malgré lui (Soulières éditeur) in der Kategorie „Roman, 9 bis 12 Jahre“, an Josée De Angelis für Chimie 501 (Les Malins) in der Kategorie „Jugendbuch ab 13 Jahre“, an Lisanne Rheault-Leblanc für Présages (Del Busso éditeur) in der Kategorie „Kurzgeschichten“ und an Véronique Grenier für Colle-moi (La courte échelle) in der Kategorie „Dichtung“.

Weitere Informationen gibt es auf anel.qc.ca.