Die Auszeichnungen Louise-LaHaye und Michel-Tremblay 2019 vergeben

2019 waren für den Prix Louise-LaHaye die Theaterstücke Je suis William von Rébecca Déraspe, Antioche von Sarah Berthiaume und Fils de quoi? von Marie-Christine Lê-Huu nominiert. Die Auszeichnung ging an Rébecca Déraspe.

Weitere Informationen gibt es auf cead.qc.ca.

Nominiert für den Prix Michel-Tremblay waren die Stücke ColoniséEs von Annick Lefebvre, Havre von Mishka Lavigne, Guérilla de l’ordinaire von Marie-Ève Milot und Marie-Claude St-Laurent, Okinum von Émilie Monnet und Les murailles von Erika Soucy. Ausgezeichnet wurde Annick Lefebvre, deren Stück am Théâtre d’Aujourd’hui produziert worden ist.

Weitere Informationen gibt es auf cead.qc.ca.