Wissenswertes über den Prix des libraires du Québec 2014 und die fünf Finalisten

Das Web-TV aire libre – abgewandelt vom französischen Wort für Buchhandlung: „librairie“ – hat in der Sendung Rature et lit – abgewandelt vom französischen Wort für Literatur – den Prix des libraires du Québec 2014 vorgestellt. Moderatorin Elsa Pépin sprach mit ihren Gästen, darunter vier der fünf diesjährigen nominierten Autoren über den Literaturpreis und die nominierten Romane: Pomme S von Éric Plamondon (Le Quartanier), L’orangeraie von Larry Tremblay (Alto), Le sort de Bonté III von Alain Poissant (Sémaphore), Les sangs von Audrée Wilhelmy (Leméac) und La classe de madame Valérie von François Blais (L’Instant Même).
Der Prix des libraires du Québec wird am 12. Mai 2014 vergeben.