Neuigkeiten: Was geschah 2013 im nordamerikanischen und Québecer Buchmarkt?

Alice Munro erhielt den Nobelpreis für Literatur

Die kanadische Schriftstellerin Alice Munro erhielt 2013 den Nobelpreis für Literatur. Somit ging der Preis zum ersten Mal an eine Autorin, die sich dem Genre der Kurzgeschichten widmet. Alice Munro hat bereits 14 Bände veröffentlicht, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden.

Dany Laferrière wurde in die Académie française gewählt

Der aus Haiti stammende Autor Dany Laferrière ist seit dem 12. Dezember 2013 Mitglied der Académie française. Unter seinen zahlreichen Veröffentlichungen sind u. a. Comment faire l’amour avec un neigre sans se fatiguer (VLB éditeur, 1985), L’odeur du café (VLB éditeur, 1991) und L’énigme du retour (Boréal, 2009) zu finden. L’énigme du retour wurde 2013 ins Deutsche übersetzt und liegt im Verlag Das Wunderhorn unter dem Titel Das Rätsel der Rückkehr vor. Weitere Informationen gibt es hier.

Der Verlag Le Quartanier brachte besondere Reihe heraus

Den Verlag Le Quartanier gibt es nun seit 10 Jahren. Gefeiert wurde das Jubiläum mit einer besonderen Reihe unter dem Namen „Série Nova“ und umfasst 10 Kurzgeschichten, die von den Autoren des Verlags verfasst wurden, darunter zum Beispiel L’été 95 von Sophie Létourneau und Ristigouche von Éric Plamondon.

Reihe Le Quartanier

Diskussion um den Einheitspreis für das Buch in Québec

Dem Buchhandel könnte es besser gehen. Viele kleine Geschäfte bieten ihren Kunden eine Vielzahl der Bücher, die in Québec veröffentlicht werden. Doch mit den Angeboten von Büchern in den Filialen größerer Ketten und einigen Supermärkten können sie nicht mithalten. Deshalb drang die Diskussion eines Einheitspreises immer vehementer in den Vordergrund und scheint nun auch ihren Weg in die Politik gefunden zu haben. Auf dem Salon du livre in Montréal waren sich die meisten Verleger einig und unterstützten die Aktion „Retten wir die Bücher“ („Sauvons les livres“). Ob ein Gesetzt zur Regelung des Preises von Büchern verabschiedet wird, ist noch offen.