Finalisten für den Prix des cinq continents de la Francophonie 2016

Für den Prix des cinq continents de la Francophonie sind in diesem Jahr wieder zehn Romane nominiert. Aus Québec haben es vier Titel unter die Nominierten geschafft. Es sind Vi von Kim Thúy (Libre Expression), Ma vie est entre tes mains von Suzanne Aubry (Libre Expression), Soleil von David Bouchet (La Peuplade) und Farö von Marie-Christine Boyer (Triptyque).
Eine internationale Jury unter Leitung von Jean-Marie Gustave Le Clézio verkündet im Dezember in Paris den Siegertitel.

Weitere Informationen gibt es auf francophonie.org.