L’horloger von Félix Villeneuve

L'horloger von Félix Villeneuve ist ein Band mit sieben Kurzgeschichten, gefolgt von einem Epilog. In jeder Kurzgeschichte steht ein Mensch im Fokus,

Hikikomori von Josée Marcotte

In Japan gibt es Bürger, zumeist im jüngeren Alter, die sich bewusst dazu entschließen, sich von der Gesellschaft zurückzuziehen. Sie verlassen nicht

Azami von Aki Shimazaki

Mitsuo Kawano ist ein verheirateter Familienvater, der in Tokyo lebt und bei einer Zeitschrift als Redakteur arbeitet. Nach dem zweiten Kind haben

Tenir tête von Gabriel Nadeau-Dubois

2012 plante die Québecer Regierung eine Erhöhung der Studiengebühren für die kommenden fünf Jahre um insgesamt 1.625 kanadische Dollar, rund 1.143 €.

Pourquoi Bologne von Alain Farah

Pourquoi Bologne von Alain Farah ist ein Roman, in dem der Autor selbst als schreibender Autor auftaucht, in dem Bilder lebendig werden