Le plongeur für den Prix Senghor du premier roman francophone 2017 nominiert - quélesen
6875
post-template-default,single,single-post,postid-6875,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Le plongeur für den Prix Senghor du premier roman francophone 2017 nominiert

Der Prix Senghor du premier roman francophone wird von der Association La Plume noire organisiert. Es gibt ihn seit 2006. In diesem Jahr zählt Le plongeur von Stéphane Larue (Le Quartanier) zu den final nominierten Titeln.
Der Preis wird im Rahmen des Festivals Francophonie métissée im September 2017 in Brüssel vergeben.

Weitere Informationen gibt es hier.