quélesen: 752 lapins von François Blais und Valérie Boivin - quélesen
3915
post-template-default,single,single-post,postid-3915,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

quélesen: 752 lapins von François Blais und Valérie Boivin

Eine Prinzessin lebt ein unbeschwertes Leben. Da Freundschaft zu den umliegenden Königreichen herrscht, droht keine Gefahr. Sie lebt mit 752 Hasen zusammen, für die sie alles tut. Eines Tages verschwindet einer von ihnen durch ein offen gelassenes Tor in den Wald. Die Prinzessin ist traurig. Ihre Freunde aus den umliegenden Reichen beratschlagen sie in dieser Situation. Allerdings findet sie keinen der Ratschläge angemessen und begibt sich auf die Suche nach dem entlaufenen Hasen. Sie landet bei einer alten Frau, die ihr Hinweise für die weitere, beschwerliche Reise gibt. Wird sie den Hasen wiederfinden?

752 lapins von François Blais und Valérie Boivin beginnt wie ein klassisches Märchen. Der Rhythmus ist angenehm und die Zeichnungen der Illustratorin begleiten auf sehr harmonische Weise den Text und heben auch mal ein Detail hervor, wie die großen Ohren der Prinzessin. Wer jedoch die Bücher von François Blais kennt, der weiß, dass nichts so kommt, wie man denkt. Das Buch ist eine fruchtbare Zusammenarbeit von Autor und Illustratorin und es wurde bereits angekündigt, dass sie fortgesetzt wird.

François Blais, Valérie Boivin: 752 lapins
Comicbuch (ab 5 Jahre)
Les 400 coups, 2016
32 Seiten
18,95 $


Ein Zitat:
« Il était une fois, dans un royaume lointain, une princesse très belle, très gentille, très riche et qui sentait très bon. » – François Blais, Valérie Boivin: 752 lapins, Les 400 coups, 2016, S. 1