Dramatiker David Paquet und Übersetzer Frank Weigand zu Gast im Ratatouille, 3. Mai 2016 - quélesen
2112
post-template-default,single,single-post,postid-2112,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Dramatiker David Paquet und Übersetzer Frank Weigand zu Gast im Ratatouille, 3. Mai 2016

Am Dienstag, den 3. Mai 2016, um 19 Uhr sind David Paquet (Montréal) und Frank Weigand (Berlin) zu Gast im Ratatouille (Ackerstraße 2, 10115 Berlin).

In Deutschland ist der Dramatiker David Paquet kein unbeschriebenes Blatt mehr, denn seine Stücke Stachelschweine, Open House und 2 Uhr 14 sind hier längst auf den Bühnenbrettern zu sehen. Am 5. April lief die Premiere von 2 Uhr 14 am Deutschen Theater in Berlin, ein Text, der die Lust am Leben trotz aller Kompliziertheit zeigt und die eine Minute, in der alles vorbei ist. Ins Deutsche übertragen hat diese Tragikomödie der gefragte Übersetzer Frank Weigand, der auch Mitherausgeber der Theateranthologie Scène ist.

Am 3. Mai 2016 gewähren beide Einblicke in die Kunst des Schreibens und des Übersetzens von Theaterstücken. Die Veranstaltung findet auf Französisch und Deutsch statt. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von Book and you statt. Sie wird präsentiert von quélesen und Ratatouille und unterstützt von der Vertretung der Regierung von Québec, dem Institut français und 360º Kanada.

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort gibt es hier.