Drei Finalisten für den Prix France-Québec 2016

Vergangenen Mittwoch verkündete die Association France-Québec die drei Finalisten für den Prix France-Québec. Nominiert sind Anaïs Barbeau-Lavalette mit La femme qui fuit (Marchand de feuilles), Fanny Britt mit Les maisons (Le Cheval d’août) und Tristan Malavoy mit Le nid de pierres (Boréal). Im Oktober steht fest, wer die Auszeichnung erhält.

Weitere Informationen gibt es auf francequebec.fr.